Für neue Herausforderungen ist es im Leben bekanntlich nie zu spät! Ebenso geben uns Herausforderungen neue Chancen im Leben, die es ermöglichen unseren Horizont drastisch zu erweitern! Also worauf noch warten? Waag de stap!

Wenn Sie die deutsche Sprache bereits beherrschen und Ihnen die englische Sprache auch nicht ganz fremd erscheint, wird Ihnen das Erlernen der niederländischen Sprache auch im Handumdrehen gelingen.

Doch bevor Sie beginnen wahllos niederländische Vokabeln stur auswendig zu lernen, möchten wir Ihnen die vier verschiedenen Lerntypen demonstrieren, um Ihre Lernfortschritte am effizientesten wie möglich zu gestalten!

Beachten Sie: Fixieren Sie sich nicht nur auf nur einen Lerntyp! Der Mix aus allen Lerntypen ist entscheidend! Versuchen Sie, zwei bis drei Lerntypen für sich zu favorisieren und anhand dessen Ihre Lernmethoden zu optimieren.

Die vier Arten der Lerntypen

Der visuelle Lerntyp

Für Sie als visuellen Lerntyp steht das Sehen im Vordergrund – Ihnen fällt es besonders leicht, neue Sachen zu erlernen, indem sie Ihnen bildhaft veranschaulicht werden. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich bei den Darstellungen um Grafiken, Diagramme, Bilder oder Videos handelt.

Wie wäre es mit einem Film?

Visuelle Lernweisen können so einfach sein! Probieren Sie Ihre Lieblingsfilme oder Lieblingsserien mit niederländischem Untertitel oder gar auf Niederländisch mit deutschem Untertitel zu schauen. So können Sie entspannt ihren Lieblingsbeschäftigungen nachgehen und lernen nebenbei noch etwas.

Wecken Sie den Künstler in sich

Während Sie neue niederländische Vokabeln oder Phrasen lernen, können Sie mit Symbolen oder Skizzen arbeiten. Versuchen Sie, Ihre eigenen bildhaften Verknüpfungen im neuen Lernstoff zu integrieren. Auch wenn Ihre Unterlagen womöglich dessen eines Künstlers ähneln und Sie wahrscheinlich auch der Einzige sind, der sich darin zurechtfindet, werden Sie merken, dass Ihnen das Einprägen deutlich leichter fällt.

Der auditive Lerntyp

Die Kraft des Verstehens liegt bei Ihnen im Hören. Der auditive Lerntyp benötigt nicht viele Notizen um sich neues Fachwissen anzueignen, das Hören von neuem Wissen reicht ihm in den meisten Fällen bereits aus. Besonders wenn Ihnen ein neuer Sachverhalt oder neue Begrifflichkeiten von einer anderen Person näher gebracht werden, verstehen Sie am schnellsten.

Nehmen Sie sich selbst auf

Zurzeit sind Podcasts und Hörspiele die wahren Brenner, egal ob beim Autofahren, beim Putzen oder beim Gassi gehen mit dem Hund – sie entpuppen sich immer mehr als den idealen Begleiter.

Wir möchten Ihnen jetzt nicht raten, einen Podcast zu starten, sondern neue Vokabeln mithilfe einer Sprachdatei aufzunehmen. Diese können Sie wann immer Ihnen danach ist oder es Ihnen zeitlich möglich ist abspielen und im Kopf behalten.

Lesen Sie sich selbst laut vor

Vor allem durch das laute Vorlesen wird Ihr Lernvermögen angekurbelt, da durch das aufmerksame Lesen und des gleichzeitigen Hörens des Gelesenen die Konzentration gestärkt wird.

Wir empfehlen Ihnen dafür niederländische Lernkrimis. Diese Bücher sind besonders zum Erlernen der Sprache sehr gut geeignet und sogar für Anfänger oder Fortgeschrittene ausgelegt. Sollten Sie mit einem Partner oder in einer Gruppen lernen, können Sie sich untereinander abwechseln und den Krimi gegenseitig lösen. So bleibt der Spaß auch nicht auf der Strecke.

Der kommunikative Lerntyp

Als kommunikativen Lerntyp müssen Sie einen neuen Sachverhalt verstehen und ihn mit eigenen Worten wiedergeben können – so prägen Sie sich neue Begrifflichkeiten schneller in Ihr Langzeitgedächtnis ein. Aber auch das Lernen in Gruppen hat für den kommunikativen Lerntyp einen großen Mehrwert, denn das Austauschen neuer Sachverhalte stärkt das bisher eingeprägte Wissen enorm.

Werden Sie spielerisch kreativ

Sollten Sie die Möglichkeit haben, mit einer anderen Person oder in einer Gruppe zu lernen, können Sie den Lernprozess auch spielerisch ausüben. Das kann in Form eines Spieles, Quiz oder Rollenspieles sein. Dafür können Sie neue Begriffe auf einem Stück Papier schreiben und Ihr Partner muss anhand Ihrer Beschreibungen, die Wörter auf Ihrem Zettel erraten.

Anderenfalls können Sie auch realistische Alltagssituationen inszenieren. Listen Sie typische Phrasen auf und spielen Sie diese mit Ihrem Partner nach.

Bilden Sie Ihre eigene Lerngruppe

Sie würden gerne in einer Gruppe lernen, doch Ihnen fehlt ein Lernpartner dafür? Soziale Netzwerke machen es möglich!

Auf Facebook können Sie zahlreiche Gruppen finden, in denen sich Menschen „treffen“, welche genauso wie Sie Niederländisch lernen möchten. Mithilfe solcher Gruppen können Sie eine Lerngruppe bilden und sich gegenseitig beim Lernen helfen oder austauschen. Falls Sie nicht die passende Gruppe für sich finden, können Sie ganz einfach eine erstellen oder einen Aufruf starten.

Der motorische Lerntyp

Das bevorzugte Lernmuster des motorischen Lerntypens ist die „Learning by Doing“ Methode – dabei steht der Praxisbezug immer im Vordergrund. Hierbei müssen Sie das Neuerlernte, meist sofort umsetzen, damit es langfristig im Gedächtnis bleibt.

Bewegen Sie sich auf und ab  

Als motorischen Lerntyp haben Sie sich womöglich schon des Öfteren dabei erwischt, wie Sie beim Lernen auf und ab gegangen sind, da Sie so schnellere Lernerfolge verzeichnen konnten. Sollten Sie dies noch nicht probiert haben, versuchen Sie es!

Durch die Bewegung fällt es Ihnen leichter, sich neue Begrifflichkeiten einzuprägen!

Gehen Sie auf eine Sprachreise in den Niederlanden

Das neu-erlernte Wissen, direkt am Ort des Geschehens anwenden zu können ist wahrscheinlich die effektivste Methode, um eine neue Sprache zu erlernen. Daher werden Sprachreisen oder Sprachkurse auch immer gerne gesehen. Sie haben den direkten Praxisbezug und können Ihr Wissen direkt anwenden.

Die meisten Sprachkurse erstrecken sich über mehrere Wochen, wogegen Sie bei der Beendigung bereits ein gewisses Sprachniveau nachweisen können.

Unsere grundlegenden Tipps: 

Sprechen, Sprechen, Sprechen…!

Ihnen wird es nur gelingen, eine Sprache gewandt zu beherrschen, wenn Sie diese auch anwenden! Selbstständig neue Vokabeln oder Satzgruppen zu lernen ist gut, allerdings sollten Sie sich auch trauen, diese anzuwenden.

Haben Sie keine Scheu davor Fehler zu machen, im Gegenteil, indem Sie Fehler machen, lernen Sie umso schneller diese zu vermeiden. Sie werden merken, dass Ihnen das Sprechen von Mal zu Mal leichter fallen wird.

Grammatik ist zweitrangig

Die meisten Menschen, die eine neue Sprache lernen, denken viel zu sehr über die Grammatik nach und verhaspeln sich dadurch von selbst. Dabei ist es zu Beginn nicht wichtig, alle grammatikalischen Formen einzuhalten. Viel wichtiger ist es, ein Gefühl für die Sprache zu bekommen, der Rest so wie auch die Grammatik, ergibt sich von ganz allein. Tipps zur Aussprache.

Sprachenlernportale 

Apps oder Internetportale die Ihnen dabei helfen eine neue Sprache zu erlernen, können Ihnen ungemein weiterhelfen. Allerdings sollten Sie nicht erwarten, dass Ihnen ein Lernportal alleine reicht, um sich mit einer neuen Sprache ganz und gar vertraut zu machen – auch wenn die Werbeslogans solcher genau das versprechen.

Dennoch ist es eine gute Möglichkeit unterwegs oder wenn Sie gerade ein wenig Zeit übrig haben, kleine Übungen zu machen und den niederländischen Wortschatz etwas zu erweitern.

Einbeziehung Ihrer Interessen

Nachdem Sie sich im Basiswortschatz relativ sicher sind, können Sie versuchen Ihre Interessen in das Erlernen der neuen Sprache mit einzubeziehen. So können Sie zum Beispiel anfangen über Ihre Interessen, Ihren Job oder Ihre Pläne zu sprechen. Das eröffnet gleich mehrere Vorteile für sie. Zum einen haben Sie erste interessante Gesprächsthemen auf Niederländisch und Ihnen bereitet das Lernen mehr Spaß.

 

Ihr(e) Ansprechpartner(in) bei Fragen

André Herveille

Managing Director Deutschland

+49 (0)171 968 6395

a.herveille@tmi-jobservices.de

Kontaktieren Sie uns

TMI GmbH
Nobelstraße 3-5
41189 Mönchengladbach

Tel.: +49 (0)2166 989 31 01
Fax: +49 (0)2166 965 12 49

E-Mail: info@tmi-jobservices.de

Initiativbewerbung

Nicht die passende Stelle gefunden? Dann ergreifen Sie jetzt die Initiative!

TMI verwendet Tracking-Cookies. Diese Cookies speichern anonyme Daten über Ihren Besuch, um die Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.